Gaminger Initiative

Sie befinden sich auf: Deutsch > Memorandum of Understanding

    Memorandum of Understanding

    A B S I C H T S E R K L Ä R U N G

    zwischen der

    CONFÉDÉRATION INTERALLIÉE DES OFFICIERS DE RÉSERVE (CIOR)

    und der

    GAMINGER INITIATIVE

     

    1.   Diese Absichtserklärung beschreibt das Verhältnis und die Kommunikationskanäle zwischen CIOR und der GAMINGER INITIATIVE.

    2.   Ziel dieser Absichtserklärung ist die Intensivierung der Zusammenarbeit zwischen CIOR auf der einen Seite und GAMINGER INITIATIVE auf der anderen Seite. 

    3.  CIOR ist ein unabhängiges, unpolitisches Bündnis, bestehend aus Reserveoffiziersverbänden der Unterzeichnerländer der NATO (North Atlantic Treaty Organisation). Zusätzlich wurde eine Anzahl von Ländern, die nicht der NATO angehören, als Assoziierte Mitglieder, Beobachter, Gäste oder Besucher in die CIOR aufgenommen.

    4.  Das Verhältnis zwischen NATO und CIOR ist im MC 248/1 vom 20. Juni 1997 im Kapitel „The Relationship between NATO and the Interallied Confederation of Reserve Officers (CIOR)“ beschrieben. 

    5. Die GAMINGER INITIATIVE ist ein unabhängiger Verein bestehend aus Reserveoffiziersverbänden folgender Länder: Österreich, Tschechische Republik, Deutschland, Ungarn, Polen, Slowakei, Slowenien und Schweiz.*

    6.  CIOR und die GAMINGER INITIATIVE haben weitgehend gemeinsame Zielsetzungen, z.B. in der Zusammenarbeit mit der NATO, insbesondere im Bereich der Partnerschaft für den Frieden und für die Gewährleistung von Qualität und Quantität der Reserveoffiziere, gemäss den nationalen Grundsätzen sowie den Grundsätzen der NATO im Bereich der Reservekräfte. Letztere sind im MC 441 (Military Decision) vom 30. April 1999, im Kapitel „NATO Framework Policy on Reserves“ festgehalten.

    7.  Beide Parteien erkennen sich gegenseitig als wichtige Stimme in Angelegenheiten der Reserve innerhalb der unterschiedlichen Kategorien von Reservisten in der NATO an.

    8.   Demgemäss geben beide Ihr gegenseitiges Einverständnis zu einer ständigen, engen Zusammenarbeit, im Sinne von:

      a.  gegenseitigen und regelmäßigen Informationen über die eigene Arbeit im Allgemeinen. 

     b.   gegenseitigen und regelmäßigen Informationen über Angelegenheiten von besonderer Wichtigkeit für die eigene Arbeit, vor allem im Zusammenhang mit Rekrutierung, Ausbildung, Schulung und Einsatz von Reservisten in der NATO.

     c.   gegenseitiger Unterstützung bei Angelegenheiten von besonderer Wichtigkeit für die eigene Arbeit, z.B. mit spezifischen Auskünften in der entsprechenden Angelegenheit. 

     d.   gegenseitiger Beratung bei Angelegenheiten von besonderer Wichtigkeit für die eigene Arbeit, sofern machbar, sinnvoll und erwünscht, insbesondere bei Angelegenheit von starkem, gemeinsamen Interesse und/oder falls vereinte Bemühungen seitens CIOR und GAMINGER INITIATIVE für die entsprechende Angelegenheit von Vorteil sind.

    9.   Für die Durchführung der oben erwähnten engen Zusammenarbeit, erklären sich beide Parteien bereit, sich gegenseitig als Besucher, Gast oder Beobachter zu den regelmäßigen Anlässen einzuladen. Für CIOR sind dies z.B.:

       a.   das jährliche CIOR-Winter-Treffen in Brüssel im Monat Februar und

       b.   das jährliche CIOR-Sommerkongress im Juli/August, wobei die Vertreter der jeweiligen Partei auf Wunsch an jedem Treffen teilnehmen können, es sei denn eine Teilnahme ist aufgrund von bestimmten Umständen nicht möglich.

    10.    a.   Einladung zu den regelmäßigen Anlässen sollten der jeweiligen Partei durch offizielle Kommunikationskanäle zugestellt werden.

       b.   Weitere Informationen zwischen beiden Parteien sollten entweder durch offizielle Kommunikationskanäle oder auf informeller Basis ausgetauscht werden, gemäss speziellem Einvernehmen zwischen den Verwaltungsgremien beider Parteien. Für CIOR, wäre dies das aktuelle CIOR-Präsidium.

     

    Brüssel, 8. Februar 2002

     

    Für und i. A. von CIOR:                 Für und i. A. der GAMINGER INITIATIVE

    i. O. gez.                                         i. O. gez.

    Karsten Thuen                              Dr. Volker Zimmermann

    Oberstlt dR, Dänische Armee    Oberst

    CIOR-Präsident 2000-2002       Präsident der Gaminger Initiative

    * Italien wurde am 27.07.2004 in Gaminger Initiative aufgenommen
     

    Zum Seitenanfang